leben online Redaktion leben
Feldblumenstrasse 166
8134 Adliswil
Tel. 044 711 80 77
Mail: redaktion.leben@fokolar.ch

leben ist die Zeitschrift, die Impulse gibt fr das Leben in der Gesellschaft.

leben stellt Fragen und reflektiert, was geschwisterliches Handeln heisst, wo es bereits umgesetzt wird, was es bewirken kann.

leben dient zur Bildung seiner Leserinnen und Leser und trgt zur Umsetzung der Spiritualitt der Einheit in eine moderne Sprache und Kultur bei.

Wir freuen uns auf Rckmeldungen und Anregungen!

Redaktion leben
Walter Boche, Anita Francioli, Beatrix Ledergerber-Baumer, Kathrin Reusser, Arlette Widmer

leben-online


Neue Phase in der westlichen Kunst

Whrend des Freiwilligenfestes in Budapest konnte leben-online mit zwei Jurymitgliedern des Kunstwettbewerbes sprechen, mit Michel Pochet vom internationalen Zentrum der Fokolar-Bewegung und der Schweizerin Catherine Riedlinger. Besonderes Thema war natrli...

Nach acht Jahren im Gefngnis...

Nach acht Jahren im Gefngnis will sich der frisch entlassene Bong fr seine ehemaligen Mithftlinge einsetzen. Dabei lsst er es nicht bei Besuchen bewenden...

Als ich 28 war, schien mein Leben pltzlich zu Ende zu sein. Wegen Herstellung und Konsum ...


Engagement fr entfhrte Kinder

Aus der persnlichen Betroffenheit heraus entsteht eine landesweite Kampagne, um entfhrte Kinder wieder zu finden.

Ein sehr wichtiger Moment in meinem Leben war der 2. Mrz 1997, an dem Bruno Alberto, der achtjhrige Sohn meines Bruders, pltzlich ver...


"Menschenwrde, Geschwisterlichkeit und Dialog der Kulturen"

Am vergangenen "Welttag fr den Dialog der Kulturen" organisierte das UNO-Hochkommissariat fr Menschenrechte in Zusammenhang mit der Nichtregierungsorganisation (NGO) New Humanity ein Diskussionsforum zum Thema "Menschenwrde, Ges...


Unbedingter Respekt gefordert

Ist ein Dialog der Kulturen mglich oder ist der "Kampf der Kulturen" unausweichlich, wie viele aktuelle Nachrichten suggerieren? Die Welt ist ein Dorf geworden, Konfrontationen sind in einer Zeit der berstrzten Globalisierung an der Tagesordnung. Die Frage is...


Seminar fr Architekten, Ingenieure und Stdteplaner in Loppiano

Wie knnen unsere Stdte bewohnbarer, menschenfreundlicher werden? Dieser Frage und den entsprechenden Herausforderungen an Stadtplanung und Stadtentwicklung stellten sich Mitte Juni Fachleute aus den Bereichen Architektur, Urb...


Zeit nehmen fr jede einzelne Anfrage

Nach fnf Jahren sollte ich ein Projekt ausfhren - allerdings zu den damals offerierten Preisen und in krzester Zeit - trotz drohendem Wintereinbruch. Keine leichte Aufgabe...

Im Jahr 2000 hatte ich an einem von einer Gemeinde ausgeschriebenen Wettbew...