Hintergrundbild - Image du fond - Immagine di sfondo

Das Forum Politik und Geschwisterlichkeit wurde unter dem Namen Movimento politico per l'unità 1996 von Chiara Lubich, Gründerin und Präsidentin der internationalen Fokolar-Bewegung, in Italien gegründet. Das Forum will eine Politik fördern, deren Ziel das Wohl aller Mitglieder eines Gemeinwesens sowie die universelle Geschwisterlichkeit ist. Innert kurzer Zeit entstanden in verschiedenen Ländern Gruppen von politisch tätigen Menschen, denen diese Ziele ebenfalls am Herzen liegen.

Vor Männern und Frauen aller politischen Couleur unterstrich Chiara Lubich kürzlich, dass von den drei Idealen der französischen Revolution – Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit – das Dritte, die Geschwisterlichkeit, bis anhin zumeist vernachlässigt wurde. Deshalb entstand das "Forum Politik und Geschwisterlichkeit": Die Menschen, die sich hier zusammenfinden, setzen sich ein für Beziehungen und mehr Verständigung unter Parteien, zwischen Wählenden und Gewählten, zwischen den verschiedenen politischen und öffentlichen Institutionen, zwischen den Völkern und Nationen.

Das "Forum Politik und Geschwisterlichkeit" ist offen für alle, die am Aufbau einer solchen Gesellschaft mitarbeiten wollen. Es führt Männer und Frauen zusammen, die politisch engagiert sind, oder solche, die der Politik durch ihren Beruf nahestehen, sowie Mitabeitende in öffentlichen Ämtern, Spezialistinnen und aufmerksame politische Beobachterinnen und Beobachter, kurz, alle Bürgerinnen und Bürger, die sich für eine bessere, gerechtere und menschlichere Gesellschaft einsetzen wollen.